Über das Projekt
Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider
August 2019
So Mo Di Mi Do Fr Sa
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Fotogalerie

Über das Projekt

Über das Projekt

Informationen über das Projekt

Projekt Nr. INT-10-0053 „Wasserwanderrastplätze mit der notwendigen Infrastruktur in den Regionen Recknitz -Trebeltal (Landkreis Nordvorpommern) und Gemeinde Pełczyce (Wojewodschaft Westpommern), sowie die Erweiterung der Jugendherberge der Gemeinde Grammendorf in Nehringen" realisiert im Rahmen des Operationsprogramms Ziel 3 „Europäische Gebietszusammenarbeit"- „ Grenzüberschreitende Zusammenarbeit" der Länder Mecklenburg-Vorpommern/ Brandenburg und der Republik Polen (Wojewodschaft
Westpommern) 2007-2013 (INTERREG IVa).

Das übergeordnete Ziel des Projekts ist der grenzüberschreitende Erfahrungsaustausch, der sowohl soziale als auch ökonomische Vorteile gewähren soll. Die Partner wollen gemeinsam Lösungen für aktuelle Probleme finden, indem sie die Formel für den Austausch von Erfahrungen wechseln, durch die Erweiterung des neuen Themenbereichs- Tourismus, aber auch durch Stärkung der Zusammenarbeit in komplementären Bereichen wie Wasserrettung, Kultur und Aktivitäten von Kindern und Jugendlichen. In strategischer Hinsicht soll das Projekt zur wirtschaftlichen Entwicklung der beiden Partner in Anlehnung an das
Konzept der multifunktionalen Entwicklung ländlicher Gebiete beitragen. Von zentraler Bedeutung am Projekt ist die gemeinsame polnisch-deutsche Konzepterstellung für die Entwicklung der Touristik und die Erarbeitung eines attraktiven touristischen Produkts auf der Grundlage des Wassertourismus. Im Rahmen des Projekts umgesetzt in Zusammenarbeit der Gemeinde Grammendorf vertreten durch das Amt Recknitz-Trebeltal und der Gemeinde Pełczyce wird der Ausbau von touristischer Infrastruktur vorgesehen durch die Schaffung von zwei deutsch-polnischen Zentren des Erfahrungsaustauschs, die die gemeinsame Projektumsetzung (Meetings, Seminare, Austausch) mit Tourismus und Erholung mit besonderem Schwerpunkt auf die Wassertouristik verbinden würden. Die Zentren entstehen durch die Entwicklung von zwei Wasserwander- rastplätzen (in Pełczyce und Nehringen) und die Schaffung der notwendigen begleitenden Infrastruktur. Von zentraler Bedeutung an dem Projekt ist die Erstellung eines gemeinsamen deutsch-polnischen Konzepts der Entwicklung der Touristik und die Erarbeitung eines attraktiven touristischen Produkts auf der Basis des Wassertourismus, das das Ergebnis der regelmäßigen Treffen Seminare, Workshops und Austausche sein sollte.

Das geplante Bauvorhaben umfasst die folgenden Aktivitäten:
- Die Investitionsumsetzung im Rahmen des Ausbaus der begleitenden Infrastruktur für die Wasserwanderrastplätze in Nehringen und Pełczyce -die Schaffung von Zentren für deutsch-polnischen Erfahrungsaustausch

* Bauinvestitionen realisiert durch das Projekt in Nehringen:

-Bau einer Seebrücke (auf Stahlrohrpfahlen) mit dem Stufenanleger;

-begleitende Infrastruktur: Bau eines Bettenhauses mit Küche und
sanitären Anlagen (Toiletten und Duschen, Grillplatz, Lagerräume
Caravanstellplatz, Zufahrtstraßen und Gehwege.

* Die Bauinvestitionen im Zusammenhang mit der WWR Investition in Pełczyce:

-Neugestaltung des nördlichen Seeufers des Duży Pelcz;

-Erhaltung und Verbesserung bestehender Funktionen des Badeortes
d.h. Strand mit Möglichkeit des Schwimmens im See und die Seebrücke;

-Ausbau der touristischen Basis für Caravaning, Gestaltung eines Zeltplatzes mit Sanitäreinheiten (einschließlich Kassen- und Rezeptionsgebäude);

-Bau eines Anlegeplatzes (Bootshalle, Slipanlage, feste Seebrücke und Schwimmbrücke zum Anlegen von Booten);

-2 Volleyballplätze (im sandigen und im begrünten Teil), Umkleideräume, Duschen und ein Sanitärbereich;

-Beleuchtung, die notwendigen Installationen (Stromleitung, Wasser- und Abwasserleitungen);

-Neugestaltung des Gebietes - Grünanlagen und Elemente der Kleinarchitektur;

-Zufahrtstraßen und Parkplätze.

- Treffen im Zusammenhang mit der Projektumsetzung - Seminare,
Kultur-und Jugendaustausch

-Austausch der Jugendlichen aus den Gemeinden Pełczyce und Grammendorf um die deutsch-polnische kulturelle Zusammenarbeit zu unterstützen und die regionale Identität kennen zu lernen, Teambildung durch Wettkämpfe in Wassersporten.

-Der Erfahrungsaustausch zwischen den Mannschaften der Freiwilligen Feuerwehr und Einheiten der Wasserrettung über die Frage des Angebots von Wasserrettungsdiensten in ländlichen Gebieten, zusammen mit einer Diskussion zum Thema „gute Praktiken" und Entwicklungsmöglichkeiten der Rettungsdienste in der interregionalen Dimension.

-Austausch von Erfahrungen der lokalen Reisebüros und touristischen Verbände über die Schaffung von Angeboten und Produkten der Wassertouristik und Anstieg der Verkäufe von Produkten des ländlichen Tourismus.

-Austausch von Einwohnern der Gemeinden Pełczyce und Grammendorf zwecks der gegenseitigen Förderung der polnischen und der deutschen Kultur und Erkundung der Identität und regionaler Besonderheiten.

-Meetings im Zusammenhang mit der Projektverwaltung, u.a. Planung und Koordination der gemeinsamen Aktivitäten, Lösung von Problemen der Finanzierung, Abrechnungen und Finanzberichterstattung, eingesetzte und für die Durchführung mögliche Verfahren.

- Werbe-und Informationsaktivitäten

Im Rahmen der Promotion-Aktivitäten wurden vorgesehen sowohl die Vorbereitung von obligatorischen Elementen der Projektförderung (Informations- und Gedenktafeln), sowie die Verwendung von optionalen Werkzeugen, die die Ergebnisse der Kooperationsbemühungen präsentieren:

-Entwicklung des detaillierten Konzeptes und der Promotion-Strategie für das touristische Produkt - ein Wochenend-Paket auf der Basis aktiver Erholung; Erstellung und Druck von touristischen Prospekten in Polnisch und Deutsch, mit einer touristischen Karte des Regions;

-Die Erstellung einer Website für die gegenseitige Förderung und Marketing;

-Erstellung von Info-Terminal (1 in Polen, 1 in Deutschland) in der Nähe von Gewässern (Flüsse, Seen), um komplementäres

Angebot des Landtourismus zu präsentieren:

* Individuelle Ausflüge für Wassersportliebhaber und Radfahrer, Beschreibungen von Angeboten;
* Adressen der Ausleihstationen mit der Ausrüstung und Adressen anderer Reiseleistungen (Restaurants, Sehenswürdigkeiten, etc.);
* Information über die Partnerregion, dessen Sehenswürdigkeiten und bestehende Zusammenarbeit;
* Veranstaltungskalender.

Wert der Investition: 1 853 486,45 €
Gemeinde Pełczyce: 1 018 922,73 €
Gemeinde Grammendorf: 834 563,72 €

EFRE- Mittel: 1 575 463,00 €
Gemeinde Pełczyce: 866 084.00 €
Gemeinde Grammendorf: 709 379,00 €

 

 

 

Projekt Nr. INT-10-0053 „Wasserwanderrastplätze mit der notwendigen Infrastruktur in den Regionen Recknitz -Trebeltal (Landkreis Nordvorpommern) und Gemeinde Pełczyce (Wojewodschaft Westpommern), sowie die Erweiterung der Jugendherberge der Gemeinde Grammendorf in Nehringen" realisiert im Rahmen des Operationsprogramms Ziel 3 „Europäische Gebietszusammenarbeit"- „ Grenzüberschreitende Zusammenarbeit" der Länder Mecklenburg-Vorpommern/ Brandenburg und der Republik Polen (Wojewodschaft Westpommern) 2007-2013 (INTERREG IVa).